Danke für deinen Besuch
Folge deinem Totem auf Instagram

Baselworld: Big Brands, Breitling, Rolex, Tag Heuer, Glashütte Original und kuriose Luxusstücke

Nach dem Besuch des Standes des AHCI auf der diesjährigen Baselworld und weiterer Independent Watchmaker, bin ich in die Halle der Big Brands gelangt. Man wird, ja mal wieder, umgehauen. Ich bin ein großer Fan von (Tag) Heuer, vor allem der Jahre 1960-1980 und finde gleich am Eingang, die Re-Edition meiner reverse Panda Autavia 3446.
Aber sie sieht irgendwie anders aus. Sie ist gewachsen und er heutigen Zeit der größeren Durchmesser angepasst. Meine ist winzig dagegen. Ich habe nicht einmal ein Foto gemacht. Vielleicht aus lauter Aufregung und weil man sie nicht in die Hand nehmen konnte.
Dann geht es weiter, Glashütte hat eine Uhr mit einem super Ziffernblatt dabei, nämlich die Senator Sixties. Sieht klasse aus, ist aber extrem Geschmackssache, denn die Meinung teilt nicht jeder mit mir.  Neben dran, auf der Messe und hier, die Panograph ist auch ein traumhaftes Exemplar. Ich mag die Uhren einfach sehr, weil sie ein tolles Design haben, mal abgesehen von Verarbeitung und Technik.

Rolex schaue ich mir auch kurz an, denn mich zieht es gleich weiter und ich entdecke mein persönliches Highlight. Eine echte Vintage Breitling Superocean 807 von 1957- 1964. Breitlings erste Taucher Uhr.

Vor allem der nach innen abfallende Bezel Ring gefällt mir. Das hatte ich vorher live noch nicht gesehen. Das Design insgesamt ist einfach stimmig und nicht überladen. Wenn ich an dieser Stelle den Messebesuch abgebrochen hätte, wäre diese Uhr mein Favorit. Klar, mal wieder Vintage! Gibt es denn keine Uhr, die neu ist und mir so richtig gefällt?
Es stellt sich raus, dass ich später noch meinen absoluten Favoriten finde. Aber bleiben wir kurz bei Breitling.

Breitling bleibt vorerst auf der Baselworld. Das Problem der Messe ist ein anderes.

Ich hatte ja geplant und gesagt, dass ich nicht zu allgemeinen Politik und Fakten im Hintergrund der Messe schreibe, weil ich keine Newsplattform betreiben möchte. Aus gegebenem Anlass kann ich aber nicht anders. Breitling hat gestern verkündet, dass man vorest bleibt, aber Veränderungen seitens des Messe Veranstalters erwartet. Im Ersten Teil habe ich bereits ein wenig beschrieben, wie besonders diese Messe ist. Ein sehr großer Aufwand, finanziell und logistisch. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie kompliziert es ist, die Uhren gegen Diebstahl zu sichern und dauernd in Safes verschwinden zu lassen. Schubkarrenweise. Das scheint einigen Messen irgendwann zu passieren, denn gerade erst hat die dmexco, die größte Online Marketing Messe weltweit sich komplett neu aufgestellt, weil die großen digital Brands und Firmen mit Absagen drohten. Wenn eine Branche schwächelt, kann man sich es kaum leisten eine reine Show Veranstaltung zu betreiben. Die Menschen mit dem spitzen Bleistift erinnern das Marketing und die Entscheider dann daran. Und die dann den Messeveranstalter. Die Baselworld wird sich sicher verändern oder sagen wir digitaler aufstellen.

Zurück zur Messe. Meine Auswahl aus der Halle der Big Brands. Beim Durchgehen der Bilder habe ich noch ein Highlight entdeckt. Der Citizen Stand war als Stand an sich, das Highlight der Messe. Tausende Uhrwerke hingen an Nylon Fäden von der Decke. Aus jeden Blickwinkel war diese Anordnung symmetrisch und perspektivisch absolut begeisternd. Das muss man gesehen haben und kommt in einem Bild oder Video nicht zu Geltung, leider.

In Teil 3 alle Bilder und Videos.

 

 

 

Share
About author / Florian

Ich schreibe gern, anders und über Uhren.

Leave a reply

Your email address will not be published.