Danke für deinen Besuch
Folge deinem Totem auf Instagram
Deep Space Nine von Vianney Halter

Was ist Haute Horlogerie auf deutsch und was hat sie mit der Quarzkrise zu tun?

Auf deutsch wörtlich übersetzt bedeutet Haute Horlogerie in etwa hohe (Kunst der) Uhrmacherei. Der Begriff kam auf in den 1970er Jahren während der Quarzkrise. Noch so ein Begriff. In den 70ern stellte man zunehmend Uhren her die die Zeit viel besser halten, also genauer gehen, als die bisher mechanischen Uhren. Es war eine Art Disruption des Uhrenmarktes und viele Uhrenmarken starben, weil der Absatz einbrach. Quarzuhren sind billig, wartungsarm und müssen nicht aufgezogen werden. Ein Vorteil im Alltag, jedoch nichts, was eine Seele besitzt. Aus diesem Grund gibt es einen Trend zu mechanischen Uhren, der vom Marktvolumen eher klein ist, in Stückzahlen, denn mittlerweile schätzt man mechanische Werke als eine Art Luxus oder Statussymbol, allen voran Rolex, die zudem noch als Wertanlage gelten. Allgemein halte ich mich hier eher kurz und schreibe weniger ein Wiki, dafür aber Stück für Stück noch einiges zu Uhrmachern der hohen Kunst.

Marketing Instrument, Haute Horlogerie Brands

Die Fondation de la Haute Horlogerie, FHH ist ein Verband, der zum Ziel hat, die Exzellenz der Uhrmacherkunst in die Welt zu kommunizieren. Sie veranstaltet zum Beispiel den SIHH – Salon International de la Haute Horlogerie Genève. In diesem Verband findet man einige große Brands wie Tag Heuer, Zenith, Rolex, Audemars Piguet und andere Marken aus der Swatch Gruppe oder Richemont. https://www.hautehorlogerie.org/en/brands/.
Zusätzlich findet man einige unabhängige Uhrmacher unter den Partnern oder im weiteren Kreis. Darunter finden sich Kari Voutilainen, Thomas Prescher oder Vianney Halter (Titelbild, seine Deep Space). Der FHH ist ein Verband aus Marken und Uhrenmachermeistern, die die hohe Kunst in Eigenregie ausüben. Diese nennt man unabhängige Uhrmacher oder independent Watchmaker. Alle streben gemeinsam danach, die Uhrmacherei in neue Höhen zu treiben und wir bekommen jedes Jahr neue, großartige, ausgeflippte, wünderschöne, komplizierte Uhren zu sehen. Mechanisch, wohl gemerkt!

Komplikationen

Was macht die Hohe Kunst? Wann gehört man als Marke oder Independent Watchmaker in den Kreis der Auserwählten? Simpel gesagt geht es dabei um das Meistern von Komplikationen. Komplikationen sind Funktionen des Werks und deren technische Umsetzungskunst. Die Integration einer Stoppuhrfunktion ist eine weit verbreitete Komplikation. Man nennt sie Chronograph. Es folgen Rattrapante, ein zweiter Sekundenzeiger bei der Stoppuhrfunktion, Gangreserve, Flyback, Weltzeit (GMT), Mondphase, ewiger Kalender und weitere. Des Weiteren gibt es akustische Komplikationen, wie Minute Repeater, die beim Drücken eines Drückers die Zeit in akustischen Signalen, wie ein Kirchturm wiedergeben. Das klingt vielleicht komisch und unsinnig, aber wer schon mal nachts, vor 1870, eine Uhr ablesen wollte, der wusste diese Funktion als sinnvol zu schätzen. Es war einfach zu dunkel.

Tourbillion

Ein Tourbillion ist momentan eine Komplikation, oder eher ein technisches Detail, was momentan öfters gezeigt wird. Das Beitragsbild zeigt ein Triple Axis Tourbillion von Vianney Halter.  Kurz gesagt, je mehr Funktionen, oder Komplikationen eine Uhr in sich vereint, desto schwieriger ist dessen Herstellung. Nur ein Meister der Uhrmacherei kann solche komplexen Maschinen herstellen. Unten einige Beispiele, der Art, wie man sie nicht alle Tage sieht, vor allem die letzten beiden. Das Kartenspiel befindet sich auf der Rückseite der Uhr von Svend Andersen, der den AHCI mit gegründet hat. Beim Betätigen des Drückes fangen alle Beteiligten der Szene an, Karten zu spielen. Die letzte Uhr zeigt unser Sonnensystem und zwar nicht statisch, sondern die aktuelle Position der Planeten zur Sonne.

Breitling seit kurzem Partner Brand der Fondation de la Haute Horlogerie

16.10.2018 Weil es so aktuell ist und ich gerade über meinen zweiten Favorit bei der Baselworld schrieb, einer Breitling Superocean, passt die Neuigkeit einfach hier hinein. Gerade recherchiere ich bei der FHH, kommt die Neuigkeit der Fondation de la Haute Horlogerie: We are pleased to welcome Breitling as new partner-brand. https://www.hautehorlogerie.org/en/brands/brand/s/breitling/

In einem weiteren Artikel werde ich bald mehr zu den Independent Watchmakern schreiben. Allgemein tue ich das hier und da schon. More to come.

 


Bildquelle ganz oben: Vianney Halter, www.vianney-halter.com

Share
About author / Florian

Ich schreibe gern, anders und über Uhren.

Leave a reply

Your email address will not be published.